Classic Moto Cross

Eigentlich sind wir Straßénfahrer. Asphalt-Junkys, mit unseren Hardtail-Bikes regelrechte Schlaglochhasser. Doch manchmal zieht es uns dann doch in den Schlamm. Beim Classic Moto Cross in Wietstock nahe Berlin jedenfalls entwiclkelten wir echte Sympathien für Offroad-Veranstaltungen. Vor allem die Bikes hatten es uns angetan: Maico-Twinshocker, Rickman Metissen, radikal umgebaute BMW-Boxer und abenteuerliche MZ-Konstruktionen. Allesamt pflügten sie mit vollem Einsatz und ebenso vollem Gas durch den brandenburgischen Tiefsand. Ein echtes Erlebnis mit anschließendem Gelage. Vielleicht sollten wir Stollenreifen auf den Rigid-Bikes fahren …

mud3

mud

Glemseck101

blog2

Da stehen sie nun alle beisammen und plaudern über schnelle Motoren und ihre neuesten Visionen, französische Motards, deutsche Customizer, gut aufgelegte US-Rennfahrer und italienische Tuner. Sie sind gekommen mit schlanken Harley-Choppern, Eigenbau-Twins, Egli-Kawas und Yamaha SR-Cafe-Racern. Das meist gefahrene Bike jedoch ist hier eindeutig die Boxer-BMW – egal ob antike R 69 oder nagelneue RnineT. Keine Frage: Das Glemseck101 ist ein Ausnahme-Event. Riesig und dennoch gesellig. Laut, aber gleichzeitig veträumt. Rund 30.000 Besucher lassen sich vom Angebot der Aussteller begeistern, viele davon sind mit dem eigenen Bike angereist. Anfang September ging es auf der ehemaligen Grand-Prix-Strecke Solitude wieder zur Sache. Und Dock66 war dabei.

blog1

Bereits zwischen 1903 und 1965 dröhnten im Westen von Stuttgart häufig die Motoren. Auf der Rennstrecke Solitude bei Leonberg fanden regelmäßig Motorrad- und Autorennen statt. Der Rundkurs, benannt nach dem gleichnamigen Schloss – schlängelte sich durch das Mahdental und bot eine einzigartige Kulisse für spannnede Zweikämpfe auf zwei und vier Rädern.
Seit elf Jahren nutzt das Motorrad-Happening Glemseck 101 diese historische Kulisse für drei Tage und zwei Nächte zur Austragung eines gigantischen Motorradtreffens. Als Höhepunkt werden diverse 1/8 Mile-Sprints ausgetragen, der „101 Sprint International“, das Duell „Frankreich gegen Deutschland“, die StarrWars, bei der nur Bikes mit Starrrahmen zugelassen sind, der Kampf der Motorradindustrie „Essenza“ oder die mit Turbo oder Kompressor aufgeladenen „Sultans of Sprint“.

blog3

Triumph Phase Two

Und weiter geht‘s mit dem Aufbau unseres Triumph TR 6 Choppers. Nachdem das Bike den gewünschten Style hat und sauber läuft, fehlt eigentlich nur noch eins: die Straßenzulassung. Dazu müssen Spiegel, Blinker, Kennzeichenhalter, Tacho und natürlich die vordere Bremse montiert werden. Damit nicht ein großer Teil des extrem reduzierten Looks auf der Strecke bleibt, muss alles gut versteckt und unauffällig positioniert werden. Und dann, dann geht‘s endlich mit regulärer Zulassung auf die Straße.

IMG_9758

Season Opening

„Ich hab mein Bike noch nicht zusammen“. Gefühlte zwanzig Mal hörten wir diesen Spruch am Ziel unserer Ausfahrt zum ersten April-Wochenende. Auch wenn zur Season Opening Party an der Oldtimertankstelle in Hamburg-Rotenburgsort unzählige bekannte und neue Motorräder auftauchten, so hatten es nicht alle geschafft, rechtzeitig zum Frühjahr mit ihren Projekten fertigzuwerden. So manche FLH oder XS wartete noch auf frische Kolben oder den neuen Lenker. Auch wir hatten unseren Triumph-Chopper noch auf dem Seziertisch. Aber schließlich geht der Trend ja zum Zweit- oder Fünftmotorrad …

Tanke1 Tanke2 Tanke3

 

 

 

V Twin Expo Cincinnati

Gleich zwei abgefahrene Custom-Messen fanden kürzlich in Cincinnati im US-Bundestaat Ohio statt – die V Twin Expo und die Garage Brewed Motorcycle Show. Gründe genug für das Dock66-Team, Cincy, die „Königin des Westens“, zu besuchen. Während die sich auf der von Easyriders veranstalteten V-Twin Expo die Schwergewichte der US-Szene tummelten – von Arlen Ness über Paughco bis S&S – überraschte die Garage Brewed mit neuen Gesichtern und frischen Ideen. Hier wagte man sich an Umbauten von Königswellen-Ducs, Uralt-BSA oder Yamaha RD-Zweitaktern. Unterschiedlicher konnten zwei Shows kaum sein, faszinierend waren beide.

IMG_3546 IMG_3533

IMG_3542

CUSTOMBIKE SHOW 2015

Wir hatten es ja bereits vorher geahnt. Die Custombike Show in Bad Salzuflen zählt noch immer zu den wichtigsten, größten und unterhaltsamsten Messen in ganz Europa. Erst diese Mischung aus beschaulicher Kleinstadt, prall gefüllt mit schwarz gekleideten Motorradmenschen, innovativen Ausstellungsstücken und vielen Freunden, die man teils monatelang nicht gesprochen hat, macht den Reiz der Custombike aus. Was beim ersten Rundgang als schriller Wahnsinn erscheint, entpuppt sich bei genauerer Betrachtung oft als technisches und gestalterisches Nonplusultra. Viele der ausgestellten Bikes wurden extra für diese Show gebaut, die meisten der brandneuen Accessoires wurden erstmals hier auf der Custombike präsentiert.

12341067_1010536122341501_6847116211946114304_n

Klar, dass Dock66 bei dieser Megaveranstaltung nicht fehlen durfte. Schnell entwickelte sich unser Messestand zum Treffpunkt der Chopperfahrer und Hot-Rod-Jungs. Drei Bikes hatten wir mitgebracht, eine Harley-Davidson Shovelhead und zwei klassische Triumph-Chopper. Bestückt mit den besten Teilen aus den Dock66-Sortiment und mit Kleinserienjuwelen der Marke ROCKET INC. Und noch was: Besten Dank an Eight Fingers Down Photography für die grandiosen Bilder.

12295251_1010535842341529_475184979954899432_n 12347713_1010535995674847_3289781620632873842_n 12316333_1010536155674831_7731630803841578190_n 12096505_1010535969008183_8601996377702685099_n

Umzug geschafft

Es ist vollbracht: Dock66 ist in die neuen Räume im Zentrum von Duisburg eingezogen. Wir haben Kisten gepackt, Lenker, Tanks und Solositze verstaut, Schreibtische geschleppt und Rechner aufgebaut. Nach einem harten Wochenende ist jedoch alles geregelt. Das Internet ist verbunden, die Telefone arbeiten wieder, die Regale stehen sauber aufgereiht im deutlich größeren Lagerbereich. Und die ersten Kunden-Pakete haben das neue Dock66-Headquarter bereits wieder verlassen. Für uns beginnt mit dem Umzug so etwas wie eine neue Ära. Und irgendwie sind wir mächtig stolz darauf.

Umzug

Endlich Platz: Blick in die Lagerhalle des neuen Dock66-Headquarters in Duisburg

Hot Rod Rosmalen

Anfang November wird das niederländische Rosmalen zum Epizentrum der Hot Rod- und Custombike-Szene. In jedem Jahr und so auch 2015. Also trieben wir uns auf der schwer autolastigen (und?) Hotrodshow rum, trafen alte Recken und ließen uns vom vorherrschenden, puren Old School anstecken. Teilemarkt, Porn-Chopper und vierrädrige Baja-California-Rennrepliken: Rosmalen? Lohnt!

IMG_4604

IMG_4603

Neues Dock66 Headquarter

Move

Dock66 zieht um. Bald ist es soweit und wir können unsere neue Lagerhalle im Zentrum von Duisburg beziehen. Wesentlich mehr Platz für noch mehr Teile und eine ideale Verkehrsanbindung haben den Ausschlag gegeben, unsere Räumlichkeiten in Moers aufzugeben und uns in der großflächigen Backsteinhalle in Duisburg einzuquartieren. Unser Triumph-Chopper ist übrigens bereits in das neue Dock66-Headquarter eingezogen, wir werden in wenigen Wochen nachkommen.

ROCKET INC. movie

Unsere Partner von ROCKET INC. produzieren momentan ein Promotion-Video der Extraklasse. Der Dreh findet an verschiedenen Schauplätzen statt, so trieb es die Filmcrew unter anderem nach Hamburg und den befahrbaren Sandstrand von St. Peter-Ording. Immer im Bild sind nicht nur die Schauspieler, sondern auch der 1970er Triumph-Chopper und die 1971er Harley-Davidson FLH, die vielen Dock66-Freunden bereits bekannt vorkommen dürften und die sich die Jungs von ROCKET INC. gerne ausleihen durften. Voraussichtlich noch in diesem Jahr wird der ROCKET INC. Movie fertiggestellt sein. Und selbstverständlich gibt‘s das spannende Werk dann auch bei Dock66 zu sehen.

Firm1

Firm2

Firm3