Bottrop Kustom Kulture 2009

vorschau_bottrop_kk_09Bottrop Kustom Kulture – Am Freitag und Samstag Anfang Juni 2009 war es wieder soweit, bottropkustomkulture.com öffnete die Pforten am Flughafen Kirchhellen in Hünxe. Wie jedes Jahr drehte sich alles um HOT RODS, Kustoms, Bobbers, Art und natürlich das legendäre 1/8 Mile Race der Kustoms vor 1965.

Bottrop Kustom Kulture 2009

Dock66 Motorcycle Parts am Start bei Bottrop Kustom Kulture 09

 

 

 

 

 

 

 

 

Am Freitag und Samstag Anfang Juni war es wieder soweit, bottropkustomkulture.com
 
öffnete die Pforten am Flughafen Kirchhellen in Hünxe. Wie jedes Jahr drehte sich alles um HOT RODS,
Kustoms, Bobbers, Art und natürlich das legendäre 1/8 Mile Race der Kustoms vor 1965.
Reifenwechsel wie bei der Formel 1!
Der legendäre “REAL-KING”Andrew ging mit seinem Chevy Bel Air für Dock66 an
den Start. Unterstützt wurde er von den Mitgliedern des Wrecking Teams, so war auch …
… Manni mit seinem Buick vor Ort, einer der letzten Rockabilly Rebels des Dock66 Teams.
Von der Insel kam dieser lässige Kerl mit seinem Transporter, und wollte übrigens
19.000 Pfund dafür haben. Aber wer hatte schon Pfund dabei?
Zwei wilde Typen aus Ungarn sind doch glatt mit diesem Wartburg angereist, die haben ne Menge
getrunken und sind voll fertig am Sonntag auf Heimreise gegangen, richtige HotRodder halt.
Viele absolut lässige Typen und Cars waren also in Bottrop, aber was sicher in Unmengen am
Start war, dass sind diese unglaublich geilen Hot Rods von FORD. Diese Teile waren …
… megascharf CUSTOMIZED mal klassisch, mal modern, in allen Farben …
… z.B. voll grün …
… oder himmlisch blau silber …
… oder orange blau …
… oder absolut edel in rot wie dieses Fahrzeug.
Ein Citroen, mal zur Abwechslung kein Ford, der vollends edel aufgebaut wurde, man beachte
die aufwendigen Holzarbeiten an der Ladefläche bei diesem und beim nächsten Fahrzeug.
Viele der Anwesenden Driver und Rider betrachten die Lackiererei aber als Zeitverschwendung.
Coole Bobber wie diese Triumph waren auf dem Platz zu sehen.
Die starke Harley von Thunderbike in Hamminkeln passte auch perfekt ins Ambiente.
Nicht zuletzt wegen der Bobber und Customs zog auch Dirk Mangartz von der Zeitschrift
Custombike seine Kreise auf der Veranstaltungsfläche.
Die Herumdüserei und das Lustwandeln auf dem Gelände macht hungrig, gut dass es den
Klassiker auch auf dem Sektor der Ernährung gab, am wichtigsten war aber sicher der …
… flüssige Bölkstoff, welchen die Dock66 Wrecking Crew noch mit Captain Morgan incl.
Vanillegeschmack ergänzt hat. Grausame Abstürze waren daher bereits vorprogrammiert.
Die großzügige Händlermeile bestand zum größten Teil aus Künstlern aller für die Szene
wichtigen Genres, so werden die Hot Rods mit entsprechendem Voodoo Zubebör ausgerüstet …
… oder bekommen Pinstripes mit coolen Iron Cross Symbolen oder spezielle Lackierungen.
Letztendlich dreht sich aber alles um …
… die WILDEN und die …
… SCHÖNEN.
Die kräftigste Kiste auf dem Platz fuhr natürlich unter der Flagge von Dock66, was …
… Frank und Manni erst einmal ordentlich begießen mussten.
Daher unser Gruß an alle: Auf Wiedersehen in Bottrop 2010!

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Zur Webseite der Veranstaltung